FibreShare – ich bin dabei!

Hui, bin ich aufgeregt!
Das ist mein erstes Mal, dass ich beim FibreShare mitmache – anmelden kann man sich noch bis 20. Mai auf der FibreShare-Seite.

Worum geht’s eigentlich?
FibreShare ist ein internationaler Fasertausch, ein Woll-Wichteln: man bekommt eine zu Beschenkende zugelost und selbst wird man von einer anderen Person beschenkt – mit Wolle oder Spinnfasern, mind. 200g und alles was einem sonst noch so dazu einfällt. Also mehr ein Faser-Dreieck. Na, ihr versteht, was ich meine: es geht ums Wolle und Fasern tauschen bzw. sich gegenseitig beschenken und das durchaus weltweit.

Beim Frickelcast habe ich wohl das erste Mal davon gehört – und fand die Idee gleich klasse. Nur lief da aktuell kein Tausch, also fix auf den Newsletter von FibreShare eingetragen und schon ist vor ein paar Tagen die Nachricht eingetrudelt, dass eine neue Runde in die Startlöcher geht.

Der ganze Spaß kostet einen kleinen Obulus, aus dem dann Ersatz-Pakete bezahlt werden, falls ein Paket verschwindet oder eben nie ankommt (warum auch immer). Ich finde das prima – da ist an alles gedacht worden, dass die Teilnehmerinnen ein schöne Erlebnis haben.

Und das steht ganz im Mittelpunkt: andere Faserverrückte kennen lernen!
Denn im Gegensatz zu traditionellen Wichteln bekommt man beim FibreShare die Kontaktdaten seiner Tauschpartner und soll sich sogar mit ihnen austauschen – sie online kennen lernen und so gemeinsam Spaß an Fasern und Wolle haben.

Naja, so zumindest die Theorie – ich hab ja noch nie zuvor mitgemacht.
Deshalb bin ich auch schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie das werden wird.
Hab ich schon erwähnt, wie aufgeregt ich bin?

Also; wer Lust hat mitzumachen: Anmeldungen zum FibreShare laufen noch bis zum 20. Mai.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.